Kinoproduktion
BACH IN BRAZIL
2015 (92 Min.)
Kinostart: 17. März 2016

Völlig unerwartet erfährt der ehemalige Musiklehrer Marten Brückling (Edgar Selge), dass ihm ein einst nach Brasilien ausgewanderter Jugendfreund die Original-Abschrift eines Blattes von Johann Sebastian Bach, angefertigt von dessen jüngstem Sohn, Johann Christian Bach, hinterlassen hat. Der kleine Haken dabei: Marten muss die Erbschaft persönlich antreten. Er zögert. Auf Drängen seiner ehemaligen Kollegin Marianne (Franziska Walser) fliegt er dann aber doch nach Ouro Preto, eine bunte Barockstadt inmitten der brasilianischen Berge. Kurz vor der Heimreise mit dem wertvollen Erbstück wird ihm sein Gepäck mit allen Papieren und dem Notenblatt gestohlen. Marten will verzweifeln. Doch er bekommt Hilfe angeboten vom Einzigen weit und breit, der Deutsch spricht, von Candido (Aldri Anunciação). Candido arbeitet in der örtlichen Jugendstrafanstalt. Er ist herzlich und zuvorkommend, knüpft jedoch eine Bedingung an sein Hilfsangebot: Marten soll den Kindern der Anstalt Musikunterricht geben. Marten fühlt sich unsicher. Aber er beginnt mit den Kindern Stücke von Bach zu üben. Schnell merkt er, wie leidenschaftlich sie bei der Sache sind. Mehr noch: Während er selbst nur streng vom Blatt spielen kann, haben die Kinder die Musik offenbar im Blut und improvisieren die Stücke mit ihren eigenen Rhythmen und Instrumenten. Durch die Arbeit mit ihnen lebt Marten Brückling in Ouro Preto neu auf und schließt die Kinder immer mehr in sein Herz. Sie wiederum sehen in ihm und in der Musik eine Möglichkeit, ihrem Alltag zu entfliehen. Für Marten Brückling hat mit der Reise nach Brasilien ein neues Leben begonnen. Doch dann wird sein gestohlenes Gepäck gefunden, und sein altes Leben holt ihn wieder ein...

BACH IN BRAZIL ist eine Produktion von NFP*, Alexander Thies und Clemens Schaeffer, und Conspiracao Filmes, Leonardo M. Barros und Eliana Soárez, in Koproduktion mit Forseesense und Miravista. Gefördert wird die Produktion von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, nordmedia, dem Medienboard Berlin-Brandenburg und dem DFFF, sowie von Ancine und RioFilme. Nationaler Verleih: NFP marketing & distribution*. Internationaler Verleih: Buena Vista International.

Die Dreharbeiten in Brasilien fanden bis Mitte Juni 2014 statt und wurden dann in Hamburg und Bückeburg fortgesetzt.

Produzenten: Alexander Thies, Leonardo Monteirro de Barros
Koproduzent: Ansgar Ahlers
Ausführender Produzent: Clemens Schaeffer
Executive Producer: Eliana Soárez, Pedro Buarque de Hollanda, Stefan Thies,
Christoph Ott, Dirk Manthey


Im Oktober 2016 erhielt BACH IN BRAZIL von der Deutschen Film- und Medienbewertung FBW das "Prädikat wertvoll".

Ein Film fürs Herz und für die Seele, vor allem aber ein Plädoyer für interkulturelles Denken und Überwinden von Vorurteilen. (Auszug aus dem FBW-Pressetext)
 
Hier geht es zur Jurybegründung


Auszeichnungen
2017: "Best Director Award" (Indian World Film Festival)
2017: Preis als "Best Political Film" (JIFF - Jaipur International Film Festival)
2016: Jury-Preis in der Kategorie "International Stage" (Muvi - Internationales Musikfilmfestival)
2015: Gewinner Bernhard-Wicki-Publikums-Preis, NDR Filmpreis für den Nachwuchs,
          "Schreibtisch am Meer"-Preis (Filmfest Emden)


Soundtrack zum Film kaufen

BACH IN BRAZIL BACH IN BRAZIL
BACH IN BRAZIL BACH IN BRAZIL
BACH IN BRAZIL BACH IN BRAZIL

© 2015 NFP* Foto: Stephanie Kulbach






BACH IN BRAZIL
D, BRA 2015
R: Ansgar Ahlers
B: Ansgar Ahlers, Soern Menning
K: Jörg Widmer
M: Jan Doddema
S: Barbara Hennings
P: NFP*, Conspiracao Filmes,
Miravista, Forseesense
D: Edgar Selge, Franziska Walser,
Peter Lohmeyer, Helene Grass,
George Lenz, Hans Peter Korff,
Aldri da Anunciacao, Stephan Nercessian, Thais Garayp,
Pablo Vinicius, Dhonata Augusto, u.a. 

© 2017 NFP media rights GmbH & Co. KG